Im Porträt: Kobi Levi

Fotos: Kobi Levi

Kobi Levi (37) ist ein israelischer freiberuflicher Schuhdesigner, dessen Schuhkreationen angenehm frisch und überraschend wirken. Man hat Schuhe so noch nie gesehen. In seinen Schuhen entdeckt man plötzlich die Zeichentrickfiguren der eigenen Kindheit – Donald Duck, Micky Mouse oder Popeye’s Olive Oyl – schuhtechnisch in die Szene gesetzt. Oder die Kaffeetasse der Großmutter, die in einem weißen Schuh wieder zum Leben erweckt wird. So werden die Bilder meiner Kindheit in das Schuhdesign von Kobi Levi übersetzt. Denn von überall aus der Welt holt Kobi Levi seine Inspiration her. Aus der Natur – wie bei dem gelben bananenförmigen Slipper, der orientalisch angehaucht ist – oder aus der Show-Welt – siehe den Schuh mit dem tollen Namen „Blond + ambition“, der angeblich von Madonna inspiriert ist. So ist jedes Paar Schuhe ein Unikat, es gibt es nur einmal und gleicht einer Skulptur. Die Schuhskulpturen sind aber keineswegs als museale Gegenstände gedacht. Sie sollen durch das Tragen von jeder Frau zum Leben erweckt werden. Lady Gaga hat es auch schon in dem Musikvideo „Born this way“ vorgemacht. Bis sie online oder in Läden zu haben sind, dauert es noch. Die Fan-Community steht jedenfalls schon bereit.